Zu zweit (NaPoWriMo 15)

Sie atmet aus
Er atmet ein

Er streichelt ihr Haar
Sie spürt ein sanftes Kitzeln

Sie schmiegt sich an ihn
Er legt die Arme um sie

Er hält sie
Sie hält ihn

Sie streicht über seine Wange
Er legt seinen Kopf in ihre Hand

Er fährt ihren Rücken entlang
Sie spürt es bis in die Zehen hinab

Sie folgt den Konturen seiner Arme
Er schließt seine Finger um ihre

Er blickt ihre verschränkten Finger an
Sie blickt ihre verschränkten Finger an

Er hebt ihr Kinn sanft an
Sie öffnet die Augen

Sie versinkt in seinem dunklen blau
Er versinkt in ihrem verschwommenen grün

Sie küssen sich im Spiegel der Pupillen

 

Foto: Jonas Würdinger

Foto: Jonas Würdinger

 

Heute ist Halbzeit bei NaPoWriMo und dazu passend war die Schreibherausforderung für den heutigen Tag „doubles“ (Doppel). Ich habe mich entschieden, das sowohl beim Thema, als auch bei der Form aufzugreifen und irgendwie ist es ein übersetzbares Gedicht geworden, weswegen es gleich ausnahmsweise eine englische Version dazu gibt und ich hier nicht mehr viel auf Englisch schreiben werde. Ich hoffe ich habe die Situation, wenn aus zwei eins werden, wenn sich die Bewegungen spiegeln und ergänzen und von selbst synchronisieren halbwegs eingefangen…

Rules are there to be broken, you’ll find this poem in English as well (Two).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s