How to code (NaPoWriMO 19)

To write a piece of code that’s good
and does just what you want,
you need a sweat-shirt with a hood
so obscured eyes can taunt.
You always set the screen to black
the words appear in white.
This hides all skill that you should lack
and makes it always right.
You then scroll up and down real quick,
it makes you look impressive,
you type in nils and ones and click
a lot in fast successive.

And if that works, you’re in a dream
or a magician’s on your team!

 

NaPoWriMo.net’s prompt was to write a didactic poem. I wrote this somewhat sarcastic one at uni today. Obviously it was inspired by the people around me: I study Information Science and Media Informatics (and Spanisch, for good measure), and while my fellow students are definitely not all stereotypes, there is the occasional young hoodie-wearer, who seems to want to bring it back to life and sits in front of their laptop doing things that look like coding from afar, even in non-thematical lectures. Now they show up in my poem. ;) Unfortunately, coding is not like that, although it can be a lot of fun – especially if it works out the way you wanted it to.

Dieses etwas sarkastische didaktische Gedicht habe ich heute in der Uni geschrieben, was man wohl auch merkt. Ich studiere Informationswissenschaft, Medieninformatik und Spanisch (auch wenn letzteres mit dem Gedicht wenig zu tun hat) und während die meisten meiner Kommilitonen nicht unbedingt die gängigen „Informatik-Nerd“-Klischees erfüllen, gibt es doch ein paar, die das wiederbeleben zu wollen scheinen. Sie sitzen dann mit dem Laptop sogar in nicht-themenspezifischen Vorlesungen und sehen von weitem so aus, als ob sie programmieren würden. Jetzt tauchen sie also hier in meinem Gedicht auf. Leider ist Programmieren nicht so (einfach), aber es kann echt Spaß machen – zumindest, wenn es endlich so funktioniert, wie man es sich vorgestellt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s