Wintereinbruch (NaPoWriMo 27)

Eiskalte Windstöße umblasen mich, drängen mich mit gebeugtem Kopf vorwärts
Der Winter hat den Frühling zurück in die Erinnerungen gestoßen
Seine nordischen Böen umklammern mit klirrenden Fingern meine Hände
und lassen die bloßen Arme und sonnengewärmten Gesichter verblassen
Sie waren einmal, vor nur zwei Wochen hatte man sich schon im Warmen gewähnt
Jetzt rieselt dichter Frühlingsschnee fast wie Blütenblätter vom Himmel
Die letzten ersten Blumen sind wie überlebende Farbtupfer im Grau
und die Passanten verstecken sich wieder in dicken Mänteln und unter Mützen
Nur Wagemutige schütteln die Faust gegen den Winter und verweigern sich,
sie frösteln in kurzen Hosen mit dünnen Strumpfhosen oder T-shirts
Eiskalte Windstöße ziehen die Wolken vorwärts, grau marschieren sie dahin
und nur manchmal bäumt der Frühling sich auf und schiebt mit letzter Kraft ein paar Wolken zurück

 

Heute war die „NaPoWriMo-Aufgabe„, lange Verse zu verwenden, was sich erstmal ziemlich ungewöhnlich angefühlt hat. Ich rede zwar oft in langen Sätzen, aber beim Dichten füge ich gerne mittels Zeilenwechsel Denkpausen ein. Letztendlich hat es mir aber gefallen. Das Thema rührt von einem Erlebnis heute morgen. Mittlerweile ist es Ende April, aber wir haben gerade einen ziemlichen Kälteeinbruch, Schnee, Hagel… wenn auch nicht in Mengen, so doch genug, um daran zu erinnern, dass wir eben noch nicht sicher im Sommer sind, auch wenn man es vor ein paar Wochen noch denken hätte können.

Today’s prompt at NaPoWriMo.net was to incorporate long lines into our poem. For me that felt rather strange at first, because even if I do like to talk in long sentences, for my poetry I keep the lines shorter to iniate „thought-pauses“. In the end, I quite enjoyed myself though. Here it has gotten really cold in the past few days, kind of a turn around from a few weeks ago, when it was almost summery. Now we’ve got snow, some hail, rain and cold, cold, cold…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s