Vor dem Fenster

Fenster sind im Dunkeln
wie Spiegel
Draußen könnte alles sein
Der Garten könnte sich
in einen wilden Wald verwandeln
in dem Fabelwesen grasen
und Wichtel wohnen
Die Bäume könnten sich losreißen
von ihren im Boden verankerten Wurzeln
und auf Wanderschaft gehen
Der Boden selbst könnte lebendig werden
und Laub ausspucken wie ein Vulkan
Ich kann mir aber auch
einfach nur vorstellen,
dass draußen jemand ist,
der mich liebevoll beobachtet
ohne dass ich es merke…

 

Irgendwie schreibe ich allzu oft wenn es draußen Dunkel ist und wenn ich nach Inspiration suchend aus dem Fenster schaue, dann reflektiert das Fenster meine eigenen Gedanken… Dieses Gedicht habe ich allerdings schon vor einiger Zeit geschrieben.

Somehow, more often than not, I end up writing when everything is dark outside, so that my own thoughts are reflected back at me, when I stare pondering out of the window, looking for inspiration. This poem was written some time ago though.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s