Reifezeit

Manche Bücher brauchen Zeit um zu reifen
ihre Wörter gewinnen an Süße, an Tiefe
während sie in meinem Regal stehen
im Wechsel von Dunkel und Licht
Ich gehe vorbei
Ich lebe in diesem Raum
und manchmal ist die Zeit richtig
Ein Buch wacht auf
und ich erkenne
die Schönheit seiner Worte
den Zauber zwischen seinen Sätzen
und die Wahrheit in seiner Mitte
Für manche Bücher brauche ich Zeit
um zu reifen

 

Ich bekomme immer wieder Bücher geschenkt, mit denen ich zunächst nichts anfangen kann. Ich versuche sie zu lesen, aber werde nicht in ihren Bann gezogen. Ab und zu fange ich aber doch wieder an und manchmal packen sie mich dann, nachträglich, nach einigen Jahren der Reife. So auch gestern.

I sometimes receive books as gifts which, at a first glance are „too hard“ for me, or I simply cannot find the connection to them at first. I try to read them, but the fascination subsides. So they stay in my bookshelves for a while and now and then, I come back to try again and sometimes they pull me in after several years of ripening. Like yesterday.

Advertisements

Wandering thoughts

Hey you, out there, careful, watch out:
My thoughts, they are around about…
Somebody, help me rein them in!
They really need some discipline
They run around, run wild and stray
I need them here, they are away
They wander off to look at sweets,
at poetry, books, recipe-treats
to stare at things they can’t yet have
when I need focus on terms and graphs,
false friends, translations, coding rules:
so much to study, yet ridicule
me, that is what right now they do
O thoughts, please come back here, will you?

There I was, almost bragging about the way I can bring myself to concentrate on studying. And here I am, straying from one interesting website to another, instead of concentrating on the week’s exams coming up.

Tja, so kanns gehen, wenn man den Mund zu voll nimmt. Ich dachte, ich könnte mich gut auch länger aufs Lernen konzentrieren, aber jetzt bin ich hier und komme von einer interesanten Seite auf die nächste, anstatt mich auf die Prüfungen, die diese Woche noch anstehen zu konzentrieren.

Blaue Stunde

Man sagt
Nachts sind alle Katzen grau
Doch das stimmt nicht
Sie sind blau
Man sollte auch nicht
Von nachtschwarz sprechen
Nur die Silhouetten sind schwarz
Doch im Licht des Mondes
Erscheint alles andere blau
Wie durch einen Filter
Als wäre man in einem
Leuchtend blauen Meer
Die Stunde zwischen Abend
Und Nacht ist
Die Stunde der Meereskatzen
Die blaue Stunde.

 

Endlich mal wieder ein Gedicht – ich lerne grade auf Hochtouren, deswegen hab ich das hier fast vergessen.
Kennt ihr dieses Gefühl? Wenn man zwischen Abend und Nacht wandelt und auf einmal alles irgendwie mysteriöser und blauer wirkt?

Finally: another poem. Currently, I’m studying hard, so I almost forgot this.
Have you made that experience? When the time between evening and night lends everything an air of mystery and blue?

 

Count-Up

1 bike-ride to university
2 days in a formerly empty room
3 nights in a new bed
4 CDs resounded in these walls
5 people helped on my move
6 people visited me here
7 weeks – the time it takes for a plan
to grow and mature
8, 9, 10, 20, 30, 40, 50, 100
Numbers waiting to be filled with life!

 

 

I never thought it would go so fast, but right at this moment, my dad is putting together my closet, the last big thing missing. Then I’ve taken another step away from childhood and truly moved out.

Dass es so schnell gehen könnte… Gerade baut mein Papa den letzten Schrank zusammen (Danke!) und dann bin ich wirklich ausgezogen.