Abendspaziergang

Die Luft, so reif, und noch ist’s klar
Wolken ziehen wie Kraniche, wahr-
haftig durchs Abendleuchten, am Rand,
wo Erde und Himmel sich machen bekannt

Und ich gehe atemlos in den Wald
Schaue, aber mache erst auf der Lichtung kurz halt
Wind, und leise Tropfen fallen nieder
Sanft, doch beharrlich, auf die Lippen und Augenlider

Und im Regen der Himmel verschwimmt
Blau, hellblau, grau, so unbestimmt
Die Farben kämpfen noch, leuchten,
durch das entlaubte Blätterdach, das feuchte

Und es wird Dämmerung, die Nacht sich regt
Die Augen sehen den Himmel, doch die Füße finden den Weg
Der feucht-nasse Boden reagiert auf den Schritt
Die Füße rutschen ein wenig über den Matsch, gleiten mit

Die weißen Schuhe stechen hervor aus der Dunkelheit
Der Rest verschwimmt mit dem Wald, bereit
Zu verschmelzen, doch der Weg hat ein Ende
Häuser erkennbar, leuchtende Straßenlaternen und meine Hände,
befreit aus dunklen Handschuhen, sind warm und heißen
den Regen willkommen, geöffnet, ganz leise
Wie auch die Haustür, und noch ein Blick
Geht von mir auf den Himmel zurück.

 

 

Zur gleichen Jahreszeit entstanden wie jetzt, aber das Jahr war ein anderes. Die Gefühle, die ich bei dem hier beschriebenen Spaziergang hatte, wiederholen sich aber auch dieses Jahr wieder, wenn ich morgens oder abends Rad fahre, noch oder schon wieder ein bisschen müde bin, und das Gefühl habe, zu verschwimmen.

This poem arose in the same season as we are now, but the year was a different one. The feelings which I had during the described walk are the same though. Now they arise when I bike to or from uni in the mornings/evenings, when I am still/already a little tired and dreamy.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s