Zweisamkeit – Gemeinsamzeit

Zweisamkeit – Gemeinsamzeit hätte ich gern
mit dir zu zweit, doch du bist fern
Tage rinnen wie Sand
durch die Hand
Zeit
allein ist vorbei
bald sind wir dann zwei
und haben gemeinsam alle Zeit der Welt
Zweisamkeit – Gemeinsamzeit, die uns zusammen hält

Dieses Gedicht ist quasi ein Nachtrag, ich hatte am 18. April erzählt, wie ich auf das Thema zum Neologismen-Gedicht gekommen bin. Dieses hier ist zum damaligen Prompt zu „visual poetry“ entstanden.

I mentioned this poem as my inspiration for neologisms a few days back, on April 18th. Back then I found the words by „leafing“ through e-mails… I like the thought of poetry inspiring poetry inspiring poetry and so on.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s