Türen

Türen über Türen
Wege gehen gerade
gabeln sich, kreuzen sich
Wir gehen so vor uns hin
nichts als den eigenen Weg im Sinn
Spüren wir sachte den Luftzug –
spüren wir die Tür?
Neue Wege öffnen sich
und wir wagen den Weg
gehen hindurch?
oder warten wachsam
auf die nächste Tür?

Nach einer Woche Schreibpause mal wieder ein kleines Gedicht. Ich habe ein wenig mit Alliteration herumgespielt und meine Balkontür stand offen.

After my one-week-writing-break after NaPoWriMo, a short poem in which I played around with alliteration a bit. And just in case you’re wondering: the door to the balcony was open.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s